Weihnachtsgedicht: "Kommt zur Ruhe und nehmt euch Zeit"

Auch wenn man sich noch so weigert, 
der Stress sich vor Weihnachten drastisch steigert. 

Werbeprospekte flattern dann ins Haus, 
was soll man nur schenken „oh graus“. 

Nette Worte und gemeinsame Zeit werden oft vergessen, 
Liebe oft im Wert des Geschenks gemessen. 

Ich wehre mich gegen dies Verhalten, 
das ganze Jahr sollte man harmonisch gestalten. 

Ein Lächeln kostet gar kein Geld, 
Freundlichkeit ist das was zählt. 

Einander respektieren, 
dann kann man nicht verlieren. 

Mit den Kindern Weihnachts-Lieder singen, 
so kann man sich in Stimmung bringen. 

Draußen eisig ist die Winterluft, 
drinnen überwiegt der Plätzchenduft. 

Kommt zur Ruhe und nehmt Euch Zeit, 
denn Weihnachten ist nicht mehr weit! 

(Autor: Patricia Lindinger)