Gedicht: "Mensch, o, Mensch, wo treibts dich hin"

Weihnachtsduft und Kerzenschein 
könnten unser Alltag sein 
aber liebten wir ihn dann so sehr, 
den Advent, das Lichtermeer? 

Liedertexte, Glöckchenklang 
manchmal wird mir Angst und bang- 
denn die schlechten Nachrichten 
wollen unser Glück vernichten 

Mensch, o, Mensch, wo treibts dich hin? 
Suchst du allzeit Streit? Ohn Sinn 
scheint mir die Heilge Zeit, 
wenn des Menschen Ego schreit! 
Nix mit Heilge Weihnachtszeit! 

(Autor: Herma Friedrich)