Weihnachtsgedicht: "Stimmungsvolle Weihnachtszeit"

Die Sangria aus dem Keller heißt nun Glühwein, 
in des Vaters Arbeitszimmer darfst du nicht mehr rein, 
die vielem Lichterketten lassen den Zähler rasen, 
im Garten bunte Rentiere aus dem Norden grasen. 

 In den Geschäften gibt´s nun die leckeren Sachen, 
die leider mächtig Fettpolster am Bauch machen. 
Die Schale löst sich nun besser von der Zitrusfrucht, 
im Haus verbreiten die Räucherkerzen ihren Duft. 

Man soll seine Wünsche auf einen Zettel schreiben, 
Eisblumen gibt es nur manchmal an den Scheiben. 
Begonnen hat die stimmungsvolle Weihnachtszeit. 
Nun ist das Fest der Liebe bestimmt nicht mehr weit.

(Autor: Burghard Wilbat)