Weihnachtsgedicht: "Zauberzeit"

Kälte, Schnee und Regen -
trotzdem ganz viel Segen: 
Sternenzauber, Lichterglanz, 
Plätzchen, Tee und Weihnachtsgans! 

Kälte, Sturm und Eis - 
trotzdem wird es heiß: 
Maronen, Punsch und feiner Wein, 
Feuerflackern, Kerzenschein! 

Kälte, Nebel, Dunkelheit - 
trotzdem eine Lichterzeit: 
Räume glitzern, Augen funkeln, 
Bäume leuchten dort im Dunkeln! 

(Autor: Karin Schäufler)